Bild


WEINGUT


Jonas Freimuth


Bild

Karin und Alexander
Freimuth



Gemeinsam leiten Karin und Alexander Freimuth das Weingut seit 1989. Im Weinberg führt ein moderater Anschnitt sowie eine gute Pflege der Rebstöcke zu gesunden und extraktreichen Trauben. Nach der Lese ist Dipl. Ing. Alexander Freimuth mit Leib und Seele Kellermeister. Schon beim Traubentransport beginnt die Sorgfalt mit der er die Trauben zu Wein verarbeitet. Presse, Gärung, Filtration und Füllung sind optimiert für die schonendste Produktion, um den Weinen ihre filigrane Frucht und Frische zu erhalten. Vor der Abfüllung werden die Weine gemeinsam im Team verkostet und besprochen.

Während sich Alexander Freimuth bei der Weinvermarktung um Wiederverkäufer wie Hotels und Fachhandel kümmert, betreut Karin Freimuth die Privatkunden. Sie leitet die Straußwirtschaft und kümmert sich um das Wohl der Gäste in den Ferienapartments.

Nach seinem Bachelorabschluss im Fach Wirtschaftsingenieurwesen studierte Sohn Jonas Freimuth den Master-Studiengang Oenologie an der Justus-Liebig-Universität in Giessen in Kooperation mit der Hochschule in Geisenheim. Seit Herbst 2016 ist er vollzeit im elterlichen Betrieb tätig.

Seit Juli 2015 ist unsere Nichte und Cousine Alexandra Unger Geisenheimer Weinkönigin. Wir sind stolz als ihr Patenweingut sie unterstützen zu können und wünschen ihr eine tolle Zeit.

Bild




Alexandra
Unger

Fotostudio Heyer


Weinbau und Vinifikation

Bild
Der Rheingau ist eine der traditionsreichsten Weinbauregionen Deutschlands. Das besondere Klima im Rheingau gewährt den Rieslingreben beste Bedingungen. Die feinherben Rheingauer Rieslingweine zählen daher zu den Spitzengewächsen unter den Weißweinen der Welt. Die Spätburgunderweine sind wegen ihrer zarten Eleganz beliebt.

Unsere Weinlagen sind:
Rüdesheimer Bischofsberg
Rüdesheimer Kirchenpfad
Rüdesheimer Magdalenenkreuz
Geisenheimer Mäuerchen
Geisenheimer Mönchspfad
Geisenheimer Kilzberg
Geisenheimer Kläuserweg
Niersteiner Goldene Luft

Das Weingut Freimuth ist Mitglied im Verband deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter e.V. Der VDP schreibt seit über 100 Jahren Weingeschichte. Der Traubenadler, der auf der Kapsel residiert, verbürgt sich für kompromisslose Qualität, Tradition und Nachhaltigkeit.

Wir bauen alle unsere Weine in der eigenen Kellerei aus. Vom Rebstock bis zur verpackten Flasche ist die gesamte Herstellung in einer Hand sowie in unserer Überwachung. Unsere Weine sind daher allesamt Gutsabfüllungen.

Schon beim Traubentransport beginnt die Sorgfalt mit der wir unsere Trauben zu Wein verarbeiten. Presse, Gärung, Filtration und Füllung sind optimiert für die schonendste Produktion.

Geschichte

Josef Freimuth, geb. 1922, ist Maschinenschlosser von Beruf. 1945 erhält Josef von seiner Mutter einen Morgen Weinberge und gibt seinen Beruf auf.
Josef lässt von dieser Fläche Wein ausbauen und beginnt ihn in Westfalen gegen Lebensmittel zu tauschen. Bald reicht die Weinmenge nicht mehr aus und er gründet einen Weinhandel.
1959 heiraten Josef Freimuth und Renate Oschmann. Sie pachten zusätzliche Rebflächen und aus dem Weinhandel wird Weinbau und Handel. Der Betrieb befindet sich im Ortskern von Geisenheim.
1976 brennt die Kelterhalle. Die Familie beschließt, die Weinproduktion auf ein vorhandenes Grundstück im Ortsteil Marienthal zu verlegen. Wohnhaus, Büro und Weinverkauf bleiben zunächst in Geisenheim.
1980 absolviert Renate Freimuth ihre Winzermeisterprüfung. Mehr und mehr konzentriert sie sich auf den Weinbau und der Betrieb wächst auf 4ha an.
1984 übernimmt Sohn Alexander noch während seines Weinbau-Studiums das Weingut. An der Fachhochschule in Geisenheim lernt er seine Frau Karin kennen.
Gemeinsam führen Alexander und Karin Freimuth das Weingut seit 1989. 1996 erfolgt die vollständige Aussiedlung des Weinguts nach Marienthal. Neben der bestehenden Produktionshalle entsteht ein Wohnhaus mit Probierzimmer. Zehn Jahre später, im Jahr 2006, wird ein neues Wirtschaftsgebäude mit Straußwirtschaft und zwei Ferienapartments eingeweiht. Die Rebfläche wächst auf 8,5ha an.
2015 kommen weitere Flächen hinzu und der Betrieb wächst weiter auf 13ha.

-